Institut für gleichstellungsorientierte  Prozesse und Strategien Harriet Taylor Mill-InstitutHarriet Taylor Mill-Institut
Aktuell    

Jahrestagung des Ökonominnen-Netzwerks efas (economics feminism and science) am 4.-5. Dezember an der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW)

Am 4. & 5. Dezember findet an der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Berlin die Jahrestagung des Ökonominnen-Netzwerks efas (economics feminism and science) statt. Thema der diesjahrigen Tagung ist die Frage, warum die umfangreichen Erkenntnisse der okonomischen Geschlechterforschung oft ohne Wirkung bleiben.

Am Freitag um 11:00 Uhr stellen Jochen Geppert und Christina Schildmann die Initiative "Gleichstellung jetzt - Gleichstellungspolitik stärken" vor.

Buchvorstellung und Diskussion des Sammelbandes "Geschlechtergerechtigkeit steuern - Perspektivenwechsel im Steuerrecht"

Das Harriet Taylor Mill-Institut der HWR Berlin lädt Sie herzlich zur Buchvorstellung und Diskussion des von Ulrike Spangenberg und Maria Wersig herausgegebenen Sammelbandes "Geschlechtergerechtigkeit steuern - Perspektivenwechsel im Steuerrecht" ein.

Die Veranstaltung findet am 10. April 2014 von 17-19 Uhr in Raum A 2.04 der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin, Campus Schöneberg, Badensche Straße 52 statt. Auf dem Podium diskutieren Dr. Ulrike Spangenberg, Prof. Dr. Achim Truger, Lisa Paus und Dr. Maria Wersig. Ausführliche Informationen entnehmen Sie bitte dem angehängten Flyer, den Sie gerne ebenso wie diese Ankündigung weiterleiten können.

Wir freuen uns über eine kurze Rückmeldung, ob Sie teillnehmen können an harrietintitut@hwr-berlin.de!

Werkstattgespräch zum Thema "'Trans*überfällig' - die Reform des Transsexuellengesetzes (TSG)"

Das Harriet Taylor Mill-Institut der HWR Berlin veranstaltet ein Werkstattgespräch zum Thema"'Trans*überfällig' - die Reform des Transsexuellengesetzes (TSG)". Die Veranstaltung findet am 7. März 2014 ab 17:00 Uhr an der HWR Berlin (Campus Schöneberg) im Gebäude B, Raum B 1.01 statt.

Wir laden Sie herzlich ein, gemeinsam mit Expertinnen und Experten zu diskutieren, wie in Deutschland ein politischer Prozess angestoßen werden kann, der zu einer verfassungskonformen und für Trans*Personen unterstützenden Reform des TSG führt.

Die Diskussion wird nach einer Begrüßung durch die Vizepräsidentin der HWR Berlin, Prof. Dr. Friederike Maier, mit drei anschließenden Inputreferaten von Dr. Laura Adamietz (Universität Bremen), Arn Sauer (TransInterQueer e.V.) sowie von Dr. Julia Ehrt (Transgender Europe) eingeleitet. Anschließend sollen Statements zum Thema von Mechthild Rawert (SPD Bundestagsfraktion), Dr. Julia Ehrt (Transgender Europe), Dr. Laura Adamietz (Universität Bremen) und Arn Sauer (TranInterQueer e.V.) auf dem Podium die gemeinsame Diskussion anregen. Die Moderation übernimmt Sandra Lewalter vom Harriet Taylor Mill-Instiut der HWR Berlin.

Wir freuen uns über Rückmeldungen an harrietinstitut@hwr-berlin.de.

"Gleichstellung jetzt – Gleichstellungspolitik stärken"

Es ist an der Zeit, den Verfassungsauftrag der Gleichberechtigung von Frauen und Männern ernst zu nehmen und ihn wirkungsvoll umzusetzen. Bitte unterzeichnen Sie den Vorschlag für eine wirkungsvollere Gleichstellungspolitik: „Gleichstellung jetzt – Gleichstellungspolitik stärken“ indem Sie eine E-Mail mit Namen (ggf. Titel, Vorname, Name und ggf. Funktion) an die Emailadresse gleichstellung-jetzt@gmx.de  schicken.

Wir bedanken uns für eine breite und intensive Unterstützung

Beschluss des Deutschen Bundestages zum Ersten Gleichstellungsbericht

Der Bundestag hat im Dezember 2012 den Antrag der Fraktionen von CDU/CSU und FDP „Geschlechtergerechtigkeit im Lebensverlauf“ angenommen (Drucksache 17/8879). „Nach dem Antrag der Fraktionen der CDU/CSU und FDP soll die Bundesregierung im Rahmen ihrer zur Verfügung stehenden Mittel aufgefordert werden (…) in jeder Legislaturperiode einen Gleichstellungsbericht vorzulegen und mit den Vorbereitungen für den Zweiten Gleichstellungsbericht unmittelbar zu beginnen“.

Mehr zu dem Antrag und der Beschlussempfehlung können Sie auch hier nachlesen.
 
Impressum